Warum es mir egal ist, ob die Piratenpartei ein vollständiges Programm hat…

Kategorien:German World

Sehr informative Rede von Gregor Gysi zur Finanzkrise

Gysi spricht von

  • “Diktatur der Finanzsysteme”
  • Kapitalisten, die einen wirtschafstspolitischen Neukurs fordern
  • Milliardäre, die ihre Bereitschaft, höheren Steuern zu zahlen betonen
  • Waffenhandel, Panzergeschäft mit Saudi-Arabien
  • Gefährung und schon reale Beschädigung unserer Demokratie
Kategorien:German World Schlagworte: , , , ,

Brennende Häuser und Autos: Da läuft was falsch.

11. August 2011 3 Kommentare

Blick nach England: Wütende Menschen zünden Autos und Häuser an. Blick nach Deutschland: Spiegel Online titelt: “Der Rechtsextremist, dein Freund und Helfer“, und ein SPD-Abgeordneter schreibt auf Facebook: “Überall auf der Welt sind es die Rechtspopulisten, die die Zukunft gefährden. Und auch die Konservativen laufen ihnen zunehmend nach“.

Wieder einmal werden Ursache und Wirkung offenbar bewußt durcheinander gebracht. Ursache für Ausschreitungen sind nicht pauschal “Idioten”, sondern frustrierte und verarmte Menschen am Rande der Gesellschaft.

Zur Erinnerung: Die Bundesrepublik Deutschland wurde 1949 mit einer vorbildlichen Verfassung und “Sozialer Marktwirtschaft” als Wirtschaftssystem gegründet. Warum “Soziale Marktwirtschaft”? Damals wollte man den Kommunismus, Sozialismus und den Kapitalismus abwehren. Das scheint völlig in Vergessenheit geraten zu sein.

 

Das perfide Spiel wiederholt sich

Den Leuten wird das Geld aus der Tasche gezogen“, sagte mein Großvater immer. Um ehrlich zu sein: Damals hielt ich das für Volkes’ Stammtischsprüche.

Heute höre ich genau das – wenn auch anders formuliert – von einem Heiner Geißler (CDU) und Dirk Müller (Börsen- und Finanzexperte). Heiner Geißler spricht von einer “totalen Ökonomisierung der Gesellschaft“, Dirk Müller sagt: “Unser System mit Zins und Zinseszins kann nicht mehr lange funktionieren.”

Heiner Geißler: “totale Ökonomisierung der Gesellschaft

 

Mit der Kohl-Ärea wurde schleichend der Kapitalismus in Deutschland eingeführt und alle scheinen das mittlerweile selbstverständlich zu finden. Dabei sehen wir heute die Konsequenzen:

  • stagnierende oder fallende Nettolöhne seit 15 Jahren
  • ein Gesundheitswesen, das zum Gesundheitsmarkt verkommen ist
  • ein Rentensystem, das nicht mehr funktioniert (nicht aus demografischen Gründen).
  • Die Menschen wurden mit Angst vor fehlender Alterversorgung in die Kapitalmärkte (Aktien, Fonds,…) getrieben und abgezockt.
  • Menschen, die ihre Altervorsorge verloren haben: Durch die Finanzkrise oder durch Hartz IV (Enteignungsgesetze)
  • ein total geschwächter Staat, Kommunen mit Haushaltsstopp und andererseits Konzerne, die über “zurückgehende Gewinnsteigerung” klagen (Jammern in der 2. Ableitung)
  • Abbau von Sozialausgaben, Mittelkürzungen im Schulsystem und bei der Jugendarbeit
  • Medien, die nicht mehr funktionieren und nur noch Pressemitteilungen verlesen, statt investigativen Journalismus zu betreiben
  • Massive Balastung und Zerstörung der Umwelt und Klimaveränderung

Dirk Müller: “Unser System mit Zins und Zinseszins kann nicht mehr lange funktionieren.”

 

Opa mit seiner Lebenserfahrung hatte recht: Seit ca. 20 Jahren wird das Geld systematisch aus Taschen der Menschen, bzw. aus der Gesellschaft gezogen und Sozialabbau betrieben.

 

Politikversagen

Was ist eine rein logische Konsequenz daraus? steigende Armut, Frustration, fehlender sozialer Halt. Mit anderen Worten: wütende frustrierte Menschen, steigender Rechtsradikalismus, steigende Gewaltbereitschaft, Brennende Autos.

Wenn man es soweit kommen lässt, ist das Politikversagen.

Nun würde man von den Mitte-Links-Parteien erwarten, daß sie die Ursachen anprangern. Aber selbst das passiert nicht. Stattdessen empört man sich über “die Idioten, die Rechten,…. die Steine schmeissen” (ja, Steine schmeissen ist Unfug! aber….). Sie sind nicht die Ursache der Unruhen, sie sind eine der Konsequenzen aus sozialer Ungerechtigkeit. Jetzt wird mit dem Finger auf die gesellschaftlichen Gruppen gezeigt, die als ersten unter dem Politikversagen leiden. Politiker versuchen nun aus den Unruhen “Profilierungsprofit” zu schlagen. Es ist zum erbrechen.

 

Die Lösung ist einfacher als man denkt

Die Lösung ist doch so naheliegend: Aus der DDR haben wir gelernt, daß “nur Staat” nicht funktioniert. Aus der aktuellen Lage (USA und Europäische Länder pleite, Finanzkrise) lernen wir: “Nur Markt” funktioniert auch nicht. Heiner Geißler: “Der Sozialismus ist gescheitert, und der Kapitalismus auch“. Eine smarte Lösung dazwischen ist so naheliegend: eine “ökologisch soziale freie Marktwirtschaft“.

Nur leider ist die Kapitallobby zu stark, die aktuellen Politiker zu schwach und das Volk zu träge und doof um Änderungen herbeizuführen. Muß es wieder krachen, bevor sich Dinge ändern?

Es ist nicht ‘mal eine radikale Systemänderung notwendig. Allein das Maß der Dinge muß wieder eingehalten werden: Mit einer freien Marktwirtschaft einerseites und einem flankierenden korrigierendem Staat sowie Politikern mit Rückgrad andererseits.

Kategorien:German World

“Englische Regierung erwägt Kommunikationssperren gegen Riots” (heise) – Kommentare Best-Of

Zum Artikel “Englische Regierung erwägt Kommunikationssperren gegen Riots” (heise.de)
Ein Auszug wirklich guter Kommentare aus dem “heise Forum”
deafdumbblind

Es gibt keinen Unterschied mehr zwischen den Aufständen zum
arabischen Frühling und den UK-Riots.
Die Aufständischen wollen mehr Demokratie und Zukunftsperspektiven,
die Regierungen reagieren mit Gewalt und Zensurmaßnahmen.
Die Ähnlichkeiten von Aktion und Reaktion sind verblüffend.

Quelle

Erst 34.000 Polizisten entlassen und im Sozialetat massiv kürzen

Karsten14478

und sich dann wundern das die Straßengangs der “Unterschicht” auf
kollektiven Raubzug gehen.

Für die korruote Oberschicht insbesonder die Zockerbanken sind
Milliarden da, für arme Jugendliche Schlagstöcke und Wasserwerfer.
Das werden die sich merken!!!

Ich will die kriminellen Taten nicht schönfärben, ABER einen Großteil
dieser Misere hat die englische Regierung sich selbst eingebrockt.

Quelle

Leicht OT: Ich liebe Heise

DrLee
Der letzte Absatz ist echt Gold wert und darum besuche ich seit Jahren die Seite und das Forum. Heise schreibt ehrlich und zensiert einfach keine Kommentare, auch wenn sie noch so blöd sind. Ja ich gebe zu, auch ich muss manchmal in der Gegend trollen. Aber zum Schluß liest sich Heise ehrlich, im Gegensatz zu Zeit & Spiegel, wo unliebsame Meinung einfach wegzensiert werden.
So das musste mal gesagt werden.

Quelle

Kategorien:German World

Umfrage

Kategorien:Uncategorized

Kommentar zum Artikel “Der neue Terrorismus kommt aus dem Netz”

Bezug: SPIEGEL ONLINE Artikel “Der neue Terrorismus kommt aus dem Netz

Ich möchte zu diesem Artikel auf diesem Wege Stellung nehmen. Ungern gebe ich solchem Unsinn noch zusätzlich Aufmerksamkeit, aber es kann nicht so stehenbleiben.

Zitat aus dem Artikel: “Breviks Tat wurde im Internet geboren“. Ich meine, das ist Unfug. Geboren werden solche perfiden Absichten in Köpfen, nicht im Web. Sicher erleichtert das Internet den Zugang zu Informationen, aber solche Taten werden dort nicht geboren.

Vor dem Internet gab es leider auch fürchterliche Anschläge.

  • Was wäre, wenn man vor 20 jahren diverse Telefonate festgestellt hätte? “T. kommt aus dem Telefon!“?
  • Was wäre wenn er mit einem Megafon herumgelaufen wäre? “T. wird im Megafon geboren?
  • Und wenn er zu Hause bei seinen Eltern gelebt hätte: “T. wird in Muttersöhnchen geboren“?
  • Angenommen, bei ihm hätte man internationale Zeitungen, aus denen er sich informiert hat, gefunden? “T. wird in der Pressegeboren!” ?

Das Internet ist ein Informations- und Kommunikationsmedium – mit seinen Schattenseiten (auch in einem schönen Stadtpark werden Handtaschen gestohlen), und seinen neuen faszinierenden Möglichkeiten. Das Internet ist hoch-demokratisch, und es gelten die bekannten juristischen Regeln.

Dass sich ein junger, ehemaliger “Netz-Experte” wie Lobo vor den Karren der “Web-Verteufelung” spannen lässt, ist erschreckend.

Leider liest man in keiner Zeitung: “Neue Demokratie kommt aus dem Internet“.

Webwombel.

P.S.: Es gibt einen tollen Kommentar im SPIEGEl-Forum, auf den hier verweisen möchte. Zitat: “WIR ALLE, die wir täglich im Internet lesen, schreiben und einkaufen, die wir spielen und/oder bei Facebook und anderen Seiten tummeln, sind das Internet und dass dieses Medium auch Auswüchse wie in der Realität hat, muss genau so hingenommen werden, wie den Autofahrer, der seinen Fuß Innerorts nicht vom Gas nimmt, …” (User ‘alterknacker’) :)))

Kategorien:German World

OECD, Korruption und wer regiert Deutschland wirklich?

6. August 2010 1 Kommentar

Vor einigen Tage hat mich ein Video wachgerüttelt. Mannoman. Zitat: “Wir wurden von der OECD … schon Mitte der 90er Jahre als kurruptestes Land der Erde eingestuft.”

Wen wundert es da noch, daß in Berlin seit Jahren immer die selbe Politik gemacht wird, egal ob die Regierung schwarz-gelb, rot-schwarz, rot-grün oder wieder schwarz-gelb ist:

  • Verabschiedung von der sozialien Marktwirtschaft hin zum puren Kapitalismus
  • Enteignungsgesetze wie Hartz IV
  • vogelfreie Finanzmärkte, die in zwei Schritten massiv Geld aus der Weltwirtschaft ziehen: erst selber direkt und dann über staatliche Hilfen
  • Abbau von Privatssphäre und Tendenzen Richtung Überwachungsstaat (Bundestrojaner, Swift-Abkommen,…)
  • Abschied vom Gesundheitswesen hin zum Gesundheitsmarkt

Man muß kein Linker sein, um diese Politik – diplomatisch formuliert – höchst besorgniserregend zu finden. Selbst CSU-Politker beginnen zu widersprechen.

Ich empfehle jedem dieses augen-öffnende Video: “Aufgemerkt! Pelzig unterhält sich Freitag, 16. April, 22.30 Uhr Uwe Dolata” (Experte für Korruption)

Kategorien:German World
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.